Regionaler Bauerntag Suisse Romande

„Terrien, mais t‘es fort!“ 27. Januar 2018 in Estavayer-le-Lac

Ungefähr 250 Teil­nehmende versammelten sich im grossen Saal von Estavayer-le-Lac. Zwei ausgezeichnete Musiker begleiteten uns im Lobgesang und beschenkten uns mit sehr geschätzten musi­kalischen Einsätzen. Wir hörten verschiedene Zeugnisse, unter anderem in Bezug auf das Loslassen bei Betriebsübergaben, den Wert des Gebets unserer Vorfahren, die Wichtig­keit, Hilfe zu suchen und anzunehmen sowie neue Perspektiven zu erwägen und anderes. Ein Input über die Arbeit des Weinbauern er­innerte uns daran, dass der grosse Weinbauer, unser himmlischer Vater, immer gegenwärtig ist und uns versorgt.

„Ich habe einen Stein im Schuh.“ Dieser Satz stammte vom Moderator, der hinkend auf die Bühne kam. Es war eine Einladung, zu erken­nen, was den Schmerz verursachte und mit einer Vertrauensperson über das Problem zu sprechen. Dieser Satz erleichterte in der Folge mehreren Teilnehmern den Schritt, um Hilfe zu bitten. Der waadtländische Bauernpfarrer Pierre-André Schütz sowie der Verband Solidarité Pay­sans Romandie stellten ihre Tätigkeit vor und die Teilnehmer wurden ermutigt, einer Bau­erngebetsgruppe beizutreten.

Eliane Hofer

Zeugnisse

Wir sind sehr dankbar für Gottes wirken während den Bauerntagen. Finden Sie hier einige Zeugnisse aus den verschiedenen Regionen »