Regionaler Bauerntag Emmental

«ATMOSPHÄRE PRÄGEN» – 18. JANUAR 2020 IN GRÜNENMATT

In der schön geschmückten Turnhalle wurden die Besucher, dem Motto entsprechend, mit Kaffee und Züpfe für diesen Tag willkommen geheissen. «Atmosphäre prägen» war der rote Faden durch den ganzen Bauerntag. Es wurde uns in den vielen Faceten erklärt und vorgestellt.

Die Hauptsprecherin Pfrn. Sarah Botha verstand es, die Wichtigkeit unseres alltäglichen Verhaltens aufzuzeigen. Sie gab auch Fragen weiter, die unsere Herzen ansprechen: Fühlen sich Freunde und Besucher willkommen auf unseren Höfen? Sind es Oasen, nach denen die Menschen so hungrig sind? Wie erfüllt ist die Atmosphäre von deinem Reden? Bist du dir bewusst, welche Kraft deine Worte im Unsichtbaren haben?

Der praktische Berater der Landwirtschaft, Markus von Gunten, teilte mit den Anwesenden seinen Alltag in vielen Bildern, die er auf Bauernhöfen erlebt. Es war eine Ermutigung von Dankbarkeit, Wertschätzung und einander Vertrauen schenken. Als Christen sollen wir die Vergebung ernst nehmen und ein Vorbild sein.

Die vielen Zeugnisse über Gotteserfahrungen von Bäuerinnen und Bauern, die einfliessen durften, sind Juwelen, die zu den Herzen gesprochen haben. Eine grosse Ermutigung ist die junge Generation, die aufsteht. So haben verschiedene jüngere Ehepaare von ihren innovativen Ideen erzählt, die immer wieder im Zusammenleben mit der nicht bäuerlichen Bevölkerung den Ausfluss haben. 

Der ganze Bauerntag war stark umrahmt durch Anbetung und auch durch verschiedene volkstümliche Musikbeiträge. Der Austausch untereinander, mit dem Anknüpfen von neuen Beziehungen, hat die Besucher wiederum gestärkt.

Alois Burger

Wir sind sehr dankbar für Gottes wirken während den Bauerntagen. Finden Sie hier einige Berichte von Erfahrungen mit Gott aus den verschiedenen Regionen »